Warum wir manchmal einen Hund nicht zur Betreuung annehmen (können) – Teil 1

Schlicht und einfach: Wenn wir ausgebucht sind!

Platz

 

 

Wir sind Dienstleister von ganzem Herzen und möchten unseren Kunden auch möglichst immer zur Seite stehen, wenn sie uns brauchen, aber vor jeden Schulferien erhalten wir quasi täglich folgende Notrufe:

 

 

Eigentlich sollte ja

  • die Schwiegermutter
  • der Nachbar
  • die gute Freundin
  • der Hundesitter von nebenan

den Hund beaufsichtigen, aber jetzt ist er oder sie

  • krank geworden
  • selber in den Urlaub gefahren
  • hat es sich anders überlegt

Wenn wir einen Betreuungsplatz frei haben, nehmen wir auch kurzfristig noch Pensionsgäste auf, aber während der Schulferien sind wir aufgrund der großen Anzahl unserer Stammgäste grundsätzlich ausgebucht, und inzwischen auch immer häufiger zu “ganz normalen Zeiten”. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Urlaubsplanung und reservieren Sie frühzeitig, beziehungsweise haben Sie Verständnis, wenn wir leider auch mal leider sagen müssen, dass es dieses Mal nicht klappt mit Ihrem Betreuungswunsch.