Mit einem erzogenen Hund ist das Leben deutlich angenehmer! Doch ein bisschen Training gehört schon dazu…wir stehen Euch dabei zur Seite!

Damit der Hund im Alltag ein angenehmer Begleiter sein kann, geht es in unserem Training nicht um “Kadavergehorsam” nach dem Motto “Sitz – Platz – Schnauze!”. Ein zeitgemäßer Erziehungsunterricht beinhaltet auch viele Alltagssituationen – schließlich bewegt Ihr Euch mit Eurem Vierbeiner in der Regel ja weniger auf Hundeplätzen als einfach draußen in den Straßen, auf Spazierwegen, im Wald und vielleicht auch in der Fußgängerzone.

Training in Alltagssituationen

Wir bauen in unsere Erziehungskurse immer auch mal kleine Beschäftigungsaktivitäten ein, die Euch für Euren Hund auf den gemeinsamen Spaziergängen interessanter machen können.

Je nach Kenntnisstand erlernen Hund und Halter in den Übungen die wichtigsten Hör- und Sichtzeichen und festigen sie auch in Situationen mit höherer Ablenkung. Auf der Beziehungsebene lernen die Hundebesitzer, Grenzen zu setzen, Freiheiten zu lassen und den Hund seinem Alter und Typ entsprechend zu fördern.

Insbesondere für junge Hunde ist es auch wichtig, zu lernen, mit einem geringen Maß an Frustration umzugehen, und die
Hundehalter erfahren Möglichkeiten, unerwünschte Verhaltensweisen zu unterbrechen.

Wer kann mitmachen?

Hunde aller Rassen und Typen im Alter ab ca. 8 Monaten sind willkommen, für jüngere empfehlen wir unsere Junghundstunde. 

Erziehungsunterricht ist nur sinnvoll mit regelmäßiger Teilnahme, daher gibt es keine Einzeltickets, sondern nur die Teilnahme per Monats-Abo.

 

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen