Milben, nein Danke! Ausgewählte Produkte jetzt mit 10% Rabatt einkaufen

Jetzt schlägt das Wetter wieder Kapriolen, und zwischen Regen, Sturm und sonnigem Herbstwetter liegen oft nur wenige Stunden. Was für uns Menschen unangenehm ist, ist für ihre tierischen Begleiter eine echte Herausforderung.
Die ersten Vierbeiner haben schon mit dem Fellwechsel begonnen oder sind in den Anfängen. Gerade in dieser Zeit benötigt das Fell besondere Pflege.

Werden die Tage zum Herbst hin kürzer, fällt auch der Startschuss für den Fellwechsel. Denn nicht nur die Temperatur entscheidet darüber, wann der alte Pelz abgeworfen wird, sondern vor allem die Länge der Tage. Witterungseinflüsse, genetische Veranlagung und die Haltungsbedingungen legen allerdings fest, wie schnell der Fellwechsel vollzogen wird und wie dicht das Fell letztlich ausfällt.

Bereits bevor die Haare vollends ausfallen, sprießen die neuen unter der Hautoberfläche und helfen ungeduldig nach, indem sie das alte Haar langsam herausschieben, bis ihr Platz langsam frei wird.

Um sich das neue Fell erfolgreich stricken zu können, benötigt der Organismus zusätzliche Energie, Proteine, Spurenelemente essentielle Fettsäuren und Aminosäuren.

In dieser Zeit haben die Tiere viel mit sich zu tun. Werden sie in dieser Zeit nicht ausreichend über die Nahrung versorgt, findet der Fellwechsel zwar trotzdem statt, aber das geschieht dann auf Kosten des Immunsystems und macht das Tier so anfällig für Infektionen.

Für ältere und geschwächte Tiere, Tiere, die im letzten Jahr nährstoffbedingt unterversorgt oder auch durch Medikamente geschwächt waren, stellt diese Zeit eine zusätzliche Herausforderung dar. Ihr gesamter Stoffwechsel arbeitet langsamer als bei jungen und gesunden Tieren.

Aus diesem Grund stoßen sie die alten Haare nicht so schnell ab und brauchen für den kompletten Fellwechsel oft mehrere Wochen. Teilweise geht dies mit einem nicht unerheblichen Prozess des Abmagerns einher. Deshalb empfiehlt sich hier eine frühzeitige, auf die Bedürfnisse angepasste ernährungsbedingte Unterstützung.

Wir vertrauen aus eigener Erfahrung auf die Produkte von cdVet. In dem umfangreichen Sortiment finden wir sicher auch für Ihren Liebling den passenden Helfer für eine optimale Unterstützung! 

Weitere Infos finden Sie in unserem Online-Shop, während unserer Geschäftszeiten beraten wir Sie auch gern telefonisch oder bei uns im Ladengeschäft!

 

Text: auszugsweise von cdVet Naturprodukte GmbH

Fachmagazin Der Hund berichtet über die Zielobjektsuche/ZOS®

Der Hund berichtet über ZOS®

In der aktuellen Ausgabe 10/2017 des Fachmagazins Der Hund ist ein mehrseitiger Artikel über die Zielobjektsuche erschienen. Auch ZOS®-Lizenztrainerin Manuela Klemz kommt hierin zu Wort. Wir dürfen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion hier veröffentlichen und wünschen viel Spaß beim Lesen! Quelle: DER HUND, Ausgabe 10/2017, www.derhund.de

 

 

 

ZOS Magazin Der Hund

Zwei Plätze frei geworden beim Workshop am Sa., 23.9.2017 13-16 Uhr

Aufgrund krankheitsbedingter Absagen sind nun wieder zwei Plätze frei beim Intensivworkshop bei uns im Hundezentrum.

Bei Interesse einfach über unseren Veranstaltungskalender anmelden: https://hundezentrum-reichertshofen.de/events/zos-intensiv-workshop-mit-manuela-klemz-9

Falls Ihr möchtet, können wir das Training auch mit Wiesn-Atmosphäre gestalten 🙂

 

Zu verschenken wegen abgelaufenem MHD

Das das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, geben wir einige cdVet-Artikel kostenlos ab.

Einfach bei Interesse während der Öffnungszeiten zu uns kommen! Wegen unserer bevorstehenden Betriebsferien nur bis Freitag, 8. September bis 12 Uhr möglich!